Kleinigkeiten

Aufruhr

Premier Rajoy hat 100 Massnahmen angekündigt, um vor allem die Jugendarbeitslosigkeit zu reduzieren. Einige hat er schon mal erwähnt. Die anderen? Wahrscheinlich kommen die nie. Denn wer kann die schon herzaubern - oder sogar noch implentieren? Er denkt sich wahrscheinlich, dass er damit die Bevölkerung wieder mal für eine Zeit still halten kann. Denkste.

Aber jetzt ist Spanien ein bisschen ''weg'' von der 1. Zeitungsseite. Denn es gibt Aufruhr in Zyprus. Weil die EU als Gegenleistung für eine 10 Miljarden Injekton in das marrode Bankenwesen und den überschuldeten Staatshaushalt, eine extra Steuer auf die Spargelder hebt. Engländer sind wütend (es gibt über 60.000, meist reiche dort), Griechen auch (mehr als 3 Miljarden wurden auf zypriotische Banken parkiert weil man griechischen Banken nicht traute) und der neue Euro Chef Dijsselbloem verspricht fröhlich, dass das gesamte geliehene Geld garantiert zurückkommt. Das hab ich doch schon mal gehört? Aber ich glaube nicht in St. Nikolaus; ob er jetzt Spanisch, Griechisch oder Türkisch ist. Das zypriotische Parlament hat noch nicht mal ''ok'' gesagt, derweil sind die Gelder wahrscheinlich schon überwiesen. Und natürlich haben grosse ''Sparer'' und "Schwarz-Weiss'' Geldwäscher schon lange ihr Geld herausgeschafft. Also können wir pfeifen auf Rückzahlung. Und Gas oder Oel vor der Küste? Scheint mir auch so eine Seifenblase, wenn Du reinstichst, platzt sie. Ausser Spesen nix gewesen. Nur Luft. Und grosse Worte. Und deshalb muss demnächst wahrscheinlich wieder eine Erhöhung der Steuern erfolgen. Oder den Gürtel enger schnallen...